Krankengymnastik / Physiotherapie
 
Aktive Behandlungsformen und gezieltes Training beugen Fehlhaltungen und falsche Bewegungsabläufe
vor. Unter fachgerechter Anleitung sollten Betroffene die Übungen regelmäßig zu Hause weiterführen.

Die Physiotherapie umfasst eine Vielzahl an Behandlungsmöglichkeiten mit denen sich Schmerzen reduzieren und beseitigen lassen, die Bewegungseinschränkungen aufheben und sich somit das physiologische Gleichgewicht wieder herstellen lässt.
Die jeweiligen Maßnahmen richten sich nach der Art der Erkrankung oder der Verletzung:

  • nach chirurgischen Eingriffen
  • bei traumatologischen Verletzungen
  • bei neurologischen Erkrankungen
  • bei orthopädischen Erkrankungen
     
  • bei gynökologischen Erkrankungen
  • Innere Medizin, Sportmedizin, Pathologie, Prävention, Rehabilitation, Geriatrie, Pädiatrie, Rheumatologie, Psychiatrie und Psychosomatik.

    Sonderform mit Zusatzqualifikation und Zertifikat

Neurologische Krankengymnastik KG Neuro ZNS (PNF)
 
Spezifische Behandlungen, die durch gezielte Handgriffe des Therapeuten Bewegungsabläufe
normalisieren, Muskelverspannungen lösen und Koordination, Kraft und Stabilität verbessern.
Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation